Archiv 2012

10. Juni 2012 – 18:46 Uhr

Johannes-Schützen feiern 350-jähriges Bestehen: Kein Deutschland-Spiel im Zelt

Am Königshaus und dem Gefolge zog die Parade vorbei. FOTO: Kurt Lübke

Von Rudolf Barnholt

In Clörath-Vennheide feiern die Johannes-Schützen 350-jähriges Bestehen. Rund 500 zogen durch die Honschaft.

Anrath. Präsident Marcus Herold hatte sich die Entscheidung nicht leicht gemacht: Das Spiel Deutschland gegen Portugal am Samstagabend sollte nicht im Zelt übertragen werden.

Sein Argument: „Eine Fußballeuropameisterschaft gibt es alle vier Jahre, die St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath-Vennheide wird nur einmal 350 Jahre alt.“ Die Band „California Blue“ spielte zum Tanz auf, das Zelt war jedoch bei weitem nicht so gut besucht wie sonst.

Am Freitagabend hatte DJ Andy von der Skihalle Neuss bei „Clörath brennt“ vor knapp 500 meist jungen Gästen aufgelegt. Der stellvertretende Bürgermeister Dieter Lambertz gehörte am Samstag zu denen, die sich bewusst für das Schützenzelt entschieden hatten. Und er machte 200 Euro für die Jugendabteilung locker. Aber auch zahlreiche Repräsentanten anderer Bruderschaften hatten auf die Fußballübertragung verzichtet.

Schützenkönig Axel Krüger hatte dieses Amt bereits im Jahre 2004 innegehabt. „Es ist schöner als beim ersten Mal, nicht zuletzt deshalb, weil ich mittlerweile sehr viel mehr Leute kenne“, sagte der König, der mit Ehefrau Petra regiert. Als 1. Minister steht ihnen Paul Frelih zur Seite, der Schützenkönig des Vorjahres, als 2. Minister kümmert sich Karl-Heinz Thivessen um den König.

Zum ersten Mal war eine Königsoffizierin dabei

Zum 350-jährigen Jubiläum gibt sich die Schützengesellschaft nach allen Seiten offen: Dass ein König und zwei Minister durch eine Königsoffizierin ergänzt werden, hat es bislang noch nicht gegeben: Susanne Berger macht sonst bei den Musketieren mit.

Zum ersten Mal mit dabei: Die Kindergruppe „Jot jelunge Juschfotte“. Die acht Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren werden von Marcus Karsch, Christian Schmidt-Recken und Wolfgang Roenz betreut. Mit Jonas Engels stellen die Senkrechtstarter prompt den Schülerprinzen.

Und während die Musketiere nur aus Mädchen und Frauen bestehen, macht bei der neuen Kindergruppe neben acht Jungs eine junge Dame mit: Sophie Recken schien sich in der Männerrunde richtig wohl zu fühlen. Wie immer eine Augenweide: Die Parade am Sonntagvormittag. Erstaunlich und einzigartig ist die Vielfalt der Uniformen.

Mit Gästen marschierten rund 500 Schützen durch die Honschaft. Im vergangenen Jahr war das Schützenfest zum ersten Mal um einen Tag verkürzt worden, nachdem der Dorfabend auf immer geringere Resonanz gestoßen war. Das wird auch diesmal so sein. Heute steht ab 17 Uhr der Königsvogelschuss auf dem Programm. Noch ist kein Bewerber bekannt.

Quelle: WZ



1. Juni 2012 – 18:23 Uhr

König Axel freut sich auf Paraden und Gala

Stattlich, stattlich, das Königshaus in Clörath-Vennheide: Das Foto zeigt v.l. Paul Frelih (Minister), Susanne Berger (Königsoffizier), Karl-Heinz Thivessen (Minister) und schließlich Axel Krüger, den König der Johannes-Schützengesellschaft. FOTO: NN

Von Peter Korall

In Clörath-Vennheide feiert die Johannes-Schützengesellschaft ab Donnerstag.

Anrath. Einiges los in der Honschaft – Clörath-Vennheide feiert Schützenfest. Das geschieht vom 7. bis 11. Juni. Dass sich dabei fast alles um König Axel Krüger dreht, ist für die Johannes-Schützengesellschaft klar. Der Majestät zur Seite stehen die Minister Paul Frelih und Karl Thivessen sowie Königsoffizier Susanne Berger.

Los geht’s am Donnerstag, 7. Juni, wenn ab 14 Uhr das Schüler- und Jugendprinzschießen ansteht. Für 16 Uhr ist das Bezirkskönigsschießen angesetzt. Die Festmaien werden am Freitag, 8. Juni, ab 20.30 Uhr gesetzt. Um 21 Uhr beginnt im Festzelt die Rock-Pop-Fete „Clörath brennt“. DJ Andy aus der Skihalle Neuss wird entsprechende „Mucke“ auflegen.

Am Samstag um 14.30 Uhr treten die Schützen bei Hermann Thees in Clörath an. Um 15.45 Uhr wird am Missionskreuz ein Kranz niedergelegt, die Festmesse in der Anrather Pfarrkirche St. Johannes startet um 17 Uhr. Ab 20 Uhr kann beim Schützenball im Festzelt zur Musik von „California Blue“ getanzt werden.

Am Sonntag beginnt um 10 Uhr die Königsparade mit Großem Zapfenstreich vor der Ehrentribüne in Vennheide, um 11 Uhr beginnt im Festzelt der Frühschoppen. Am Abend geht es um 19 Uhr mit der Königsparade mit Hofstaat und Ehrengästen vor der Ehrentribüne weiter, bevor um 19.45 Uhr zum Königsgalaball im Zelt geladen wird. Es spielt die Band „Mikado“.

Am Montag ist um 17 Uhr der Königsvogelschuss angesetzt, der neue König wird um 20.30 Uhr im Zelt an der Schießanlage Meier gekürt. Dort wird dann auch der Ausklang des Festes begangen.

Quelle: WZ