De Heitere

De Heitere

v.l.: Burkhard Meifert, Markus Berger, Carsten Herold, Thomas Dix, Marco Gotzes, Roger Demers, Christian Maritzen, Marcus Herold
es fehlen: Georg Draack, Marcel Engels und Mike Kunze

 

Die Schützengruppe „De Heitere“ wurde im Herbst 1984 unter dem Namen „Heitere Pänz“ (heute erneut eine eigenständige Gruppe) als Kindergruppe der St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath -Vennheide e.V. gegründet.

Seit 1985 nimmt sie ununterbrochen an den Schützenfesten der Gesellschaft teil.

Im Jahre 1996 waren die Mitglieder der Meinung, dass der Name „Heitere Pänz“ dem Alter der damaligen Mitglieder nicht mehr entsprechen würde. (Da mittlerweile alle das 18te Lebensjahr erreicht hatten und deshalb keine „Pänze“ mehr waren und sein wollten)
Die Gruppe ist seitdem unter dem doch schnell gefundenen Namen „De Heitere“ bekannt. Als optischer Wechsel in den Bereich „Senioren“ wurde ein Wechsel der bis dato verwendeten grünen Uniformen beschlossen.

An die neue Uniform wurden zwei Erwartungen gestellt:
Erstens sollte es eine Uniform sein, die es historisch auch am Niederrhein gegeben hat.
Zweitens sollte sie nicht grün sein.
Ein gemeinsamer Besuch beim Uniformverleih ergab den Wechsel auf die bis heute verwendete Uniform der Roten Husaren. Diese wurde von den Husaren – Regiment von Zieten (Brandenburgische) Nr. 3 verwendet.
Dieses war zwischen 1818 und 1819 unter anderem in Viersen (später Düsseldorf) stationiert.

Zurzeit besteht die Schützengruppe aus 11 Mitgliedern und trifft sich einmal im Monat zum Gruppentreffen im Standquartier „Landgasthaus Am Kapellchen“.

Die Mitglieder engagieren sich innerhalb der St. Johannes
Schützengesellschaft. Der Präsident, der General, der General-Adjudant, der Schießmeister und der Schriftführer werden von der Gruppe „De Heitere“ gestellt.

Die Schützengruppe stellte bisher zweimal, im Jahr 2010 mit Marcus Herold und 2014 mit Markus Berger, das Königshaus der St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath – Vennheide e.V.
Im Jahr 2018 wird sie erneut unter der Führung von König Mike Kunze die Regentschaft antreten.

Das Gruppenwappen findet sich auf der Königsplakette des Jahres 2010 wieder.