Gemeinsame Presse-Erklärung aller Willicher Schützenbruderschaften und -vereine zur Absage der Schützenfeste 2020 innerhalb der Stadt Willich

Der Bürgermeister der Stadt Willich, Josef Heyes, hat die Präsidenten und Vorsitzenden aller neun Willicher Schützenbruderschaften und -vereine am Freitag im Rahmen eines gemeinsamen Gespräches darüber informiert, dass er von der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach, erfahren hat, dass Schützenfeste, egal welcher Größe, bis zum 31.08.2020 aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden werden. Die für die Absage nötigen rechtlichen Vorgaben habe die Ministerin für die kommende Woche angekündigt.

Die Gemeinschaft der Willicher Schützenbruderschaften und -vereine trägt diese Situation mit.

Sie entspricht im Kern unserem Auftrag, die Bürgerschaft zu „schützen“.

Dabei ist aus Sicht der Präsidenten aller Willicher Schützenbruderschaften und -vereine hervor zu heben, dass sich in der Schützengemeinschaft in den vergangenen Wochen dieser Gedanke wieder deutlich ausgeprägt. Es sind organisierte Hilfen etwa bei der St. Sebastianus Bruderschaft Schiefbahn, in der Zusammenarbeit der Schützen in Neersen und Klein-Jerusalem zu Lebensmittelspenden entstanden.

Die St. Johannes Bruderschaft Niederheide hat in den letzten Wochen Aktivitäten zugunsten der Willicher Tafel durchgeführt und ist im Rahmen der Nachbarschaftshilfe aktiv. Ebenso die Schützen des Grenzweges. Die St. Sebastianus Bruderschaft Anrath und die Clörather Schützen kooperieren zudem mit der Willicher Tafel und unterstützt die Ehrenamtler dort. Die Sebastianus Bruderschaft Willich steht allen ihren Mitgliedern und deren Angehörigen bei notwendiger Hilfe zur Verfügung. Darüber hinaus sind sie im Helferpool der Koordinationsstelle der Stadt Willich. Der ASV Willich unterstützt das Seniorenheim Moosheide und kümmert sich um ältere Bürger in Willich und bietet älteren Mitgliedern Unterstützung und Hilfe an.

Es zeigt sich, dass die Krise zu einer Stärkung des Gemeinsinnes und der Verantwortung füreinander geführt hat. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Bewusstsein auch nach Abklingen der Krise erhalten bleibt.

Für die Königshäuser ist die zu erwartende Situation sehr schade, aber auch absolut nachvollziehbar. Die Bruderschaften und Vereine möchten gerne im nächsten Jahr mit ihnen feiern. Es gibt auch schon die Bereitschaft der Königshäuser, die Amtszeit zu verlängern.

Erfreulich finden alle Präsidenten, dass alle Bruderschaften und Schützenvereine in der Stadt gemeinsam in der Coronakrise auftreten und handeln.

Veröffentlicht unter Verein | Schreib einen Kommentar

Seniorenkaffee am 16.05.2020

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

die Gesundheit unserer Mitglieder liegt uns sehr am Herzen. Aufgrund der momentanen Situation haben wir uns daher entschieden, den Termin für den alljährigen Seniorenkaffee am 16.05.2020 auf den Herbst zu verschieben.
Auch wenn hierfür noch kein klares Verbot erteilt wurde, so ist uns das Risiko der Ansteckung doch zu hoch, als dass wir die Besucher einer solchen Veranstaltung dieser Gefahr aussetzen wollen.
Ein Ausweichtermin steht noch nicht fest, doch wir sind optimistisch, dass wir unseren Seniorenkaffee, so wie wir ihn kennen, im Herbst des Jahres 2020 noch nachholen können.
Wir hoffen auch dann wieder auf zahlreiche Besucher und die tatkräftige Unterstützung durch unsere Jugend.

Natürlich versorgen wir Euch weiterhin mit allen wichtigen Informationen bezüglich zukünftiger Veranstaltungen.
Derweil bleibt gesund und helft euch wo ihr nur könnt. Denn vor allem in solchen außergewöhnlichen Situationen müssen wir als Gemeinschaft zusammenhalten.

Mit freundlichen Grüßen,
euer Leitungsteam der Jungschützenabteilung

Karla Schieferbein

Samantha Wirtz

Julian Hardt

Veröffentlicht unter Verein | Schreib einen Kommentar

Schützenwesen aktuell

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder der St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath-Vennheide e.V.

Die letzten Tage waren turbulent und ereignisreich. Und natürlich ist auch das Schützenwesen als Gemeinwesen von der aktuellen Situation betroffen.
Zu schnell verbreitete Informationen sind dabei nicht förderlich. Beispielhaft wollen wir das Schreiben des Bezirksverband Schwalmtal-Brüggen nennen, welches zu Irritationen führte.

Als Vorstand der St. Johannes Schützengesellschaft 1662 Clörath-Vennheide e.V. möchten wir folgenden Sachstand an Euch weitergeben:

– die Genehmigung/Nicht-Genehmigung eines Schützenfestes wird durch die zuständige Kommune und NICHT durch den Kreis erteilt
– es gibt außer dem Erlass des Ministerpräsidenten aktuell KEINE weiteren Verbote durch den Kreis Viersen
– eine Absage des Schützenfestes durch den Vorstand ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht sinnvoll und sollte nur vorgenommen werden, wenn es ordnungsbehördlich untersagt wird. Dies ist aktuell nicht der Fall. Der Antrag wurde schon vor längerer Zeit gestellt und wird verständlicherweise zur Zeit nicht bearbeitet
– eine Absage Monate im Voraus ohne Beurteilung der zukünftigen Lage wäre fahrlässig und ist durch den Vorstand auch nicht vorgesehen.
– deshalb bleiben wir zunächst beim besprochenen Planungsablauf des Schützenfestes 2020

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
lasst uns besonnen mit der Situation umgehen und jede Information sorgsam hinterfragen.

Wir werden die Lage regelmäßig in Vorstandsgesprächen (natürlich als Telefonkonferenz) beurteilen und über Veranstaltungen, die zeitlich noch vor unserem Schützenfest liegen (erweiterte Vorstandssitzung, Pokalschießen, Rosenbinden, Seniorentag, etc.) zu gegebener Zeit beraten.
Wir halten euch diesbezüglich selbstverständlich auf dem Laufenden.

Zum Schluss noch ein Appell an alle Schützinnen und Schützen:
Wir möchten Euch bitten in diesen Zeiten den Geist des Schützenwesens zu leben.
Das wir alle feiern können, haben wir hinlänglich bewiesen.
Jetzt sollten wir zeigen, dass wir uns auch kümmern können. Jeder sollte überlegen, ob es Schützen, Nachbarn, Freunde oder Bekannte gibt, denen wir unter Arme greifen können.
Denen, die der Hilfe bedürfen zu helfen, ist der historische Sinn des Schützenwesens.

Bleibt alle gesund.
Mit kameradschaftlichen Schützengruß

Der Vorstand

Veröffentlicht unter Verein | Schreib einen Kommentar